Trends der deutschen Außenpolitik

Europäische Parlamentsstaaten

Außenpolitikstudie 2009

Expertenbefragung „Trends der deutschen Außenpolitik”

Heute ist Außenpolitik nicht mehr bloß eine Angelegenheit von Diplomaten. Auch Unternehmen, NGOs und normale Bürger sind oftmals direkt durch außenpolitische Entscheidungen betroffen – beispielsweise im Bereich Klimaschutz, bei der Regulierung internationaler Finanzmärkte oder in der Energiesicherheit. Deswegen ist es wichtig, eine intensive öffentliche Diskussion über die außenpolitische Ausrichtung der Bundesrepublik zu führen. Zum ersten Mal seit der Wiedervereinigung haben die Deutsche Gesellschaft für Auswärtige Politik (DGAP) und die dimap-Gruppe deswegen eine umfassende Elitestudie zu den Trends der deutschen Außenpolitik erstellt.

Für die auf mehrere Jahre angelegte Studie wurden 240 Führungskräfte aus Politik, Wirtschaft, Medien, Wissenschaft und Verwaltung zu aktuellen außenpolitischen Themen befragt. Unser Ziel war es, die Einstellungsmuster der Befragten zu analysieren und Trends der Außenpolitik frühzeitig zu prognostizieren. Die Studie ist in zwei Abschnitte unterteilt: der erste Teil widmet sich allgemeinen Fragen zu sicherheitspolitischen Themen und der Rolle Deutschlands in der Welt. Dieser Teil wird jährlich wiederholt, um langfristige Trends zu erfassen. Im zweiten Teil werden jeweils aktuelle politische Themen abgefragt – in diesem Jahr das Verhältnis zu Russland und die transatlantischen Beziehungen.

Deutschland übernimmt bereits jetzt an vielen Stellen Verantwortung. Das außenpolitische Gewicht unseres Landes beruht aber vor allen Dingen auf einer strategischen Kultur und der Bereitschaft, sich für internationale Stabilität zu engagieren. Unsere Studie soll einen Beitrag dazu leisten.

Befragt wurden

  • Abgeordnete des deutschen Bundestages
  • Führungskräfte aus der Bundesverwaltung
  • Führungskräfte der Bundeswehr
  • Führungskräfte in Parteien
  • Ausgewählte Journalisten
  • Bereichsleiter an Forschungsinstituten, Think-Thanks und Stiftungen
  • Ausgewählte Verbände

Key Findings

  • Top-Themen 2009: Sicherung der Energieversorgung, Klimawandel und Kontrolle der Finanzmärkte
  • Deutschland ist führend innerhalb der EU, aber keine internationale Führungsmacht
  • Kritische Beurteilung der zukünftigen Zusammenarbeit mit den USA in Afghanistan, insgesamt jedoch Hoffnung auf offenere Kommunikation
  • Mehrheit für direkte Verhandlungen mit den Taliban in Afghanistan und die Entsendung zusätzlicher Polizeikräfte
  • Ende der Finanzkrise in zwei bis drei Jahren
  • Partnerschaft mit Russland trifft auf Vorbehalte
„Trends der deutschen Außenpolitik”
Cover: Trends der deutschen Außenpolitik

Jetzt kostenlos runterladen!

Aktuell zur Münchner Sicherheitskonferenz: Umfrage zu den Top-Themen der deutschen Außenpolitik
Pressemitteilung vom 05.02.2009

Die Sicherung der Energieversorgung, der Klimawandel und eine bessere Kontrolle der Finanzmärkte sind die wichtigsten Themen der deutschen Außenpolitik in den nächsten fünf Jahren. Der Umgang mit Terroristen und islamischen Fundamentalisten spielt ebenfalls eine wichtige Rolle, hat jedoch keine Top-Priorität. Das sind die wichtigsten Ergebnisse einer umfangreichen Elitestudie zu den aktuellen Trends der deutschen Außenpolitik.
(Download als PDF)

Kontakt für Journalisten ›

dgap-Logo dimap-Logo
by compuccino